Das Erwachen des Missionsgedankens im Protestantismus der Niederlande aus katholischen Quellen?

Das Erwachen des Missionsgedankens im Protestantismus der Niederlande aus katholischen Quellen?

9.80 EUR
Beschreibung
Neuausgabe der Dissertation von Marius Galm (1915) und einer Entgegnung von Adriaan Goslinga (1922)

Der katholische Ordensmissionar Marius Galm hat in seiner hier neu aufgelegten Dissertation von 1915 vertreten, dass die Anfänge der modernen evangelischen Mission in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts liegen und dort calvinistische Theologen den Anstoß von der intensiven katholischen Missionsarbeit erhielten. Er verwertet dabei viele Quellen, die in den letzten 90 Jahrzehnten nicht näher aufgearbeitet wurden. Der niederländische Kirchenhistoriker Adriaan Goslinga verfasste 1922 in der Allgemeinen Missions-Zeitschrift einen zweiteiligen Artikel zur Kritik und Widerlegung von Galms Dissertation, die hier ebenfalls vollständig wiedergegeben wird. Der Herausgeber ergänzt neben biografischen Angaben zu den beiden Autoren, welche späteren Veröffentlichungen Licht auf die Diskussion werfen, und kommt zu dem Schluss, dass das Erwachen der Mission in den Niederlanden tatsächlich starke Anregungen von katholischer Seite erhielt, was Goslinga zu wenig würdigt, gleichzeitig aber auch der erwachende calvinistische Missionsgedanke in England und Schottland eine große Rolle spielte, was Galm übergeht.

Buchtitel Das Erwachen des Missionsgedankens im Protestantismus der Niederlande aus katholischen Quellen?
Autor Thomas Schirrmacher
Typ Buch (Paperback)
Neuausgabe der Dissertation von Marius Galm (1915) und einer Entgegnung von Adriaan Goslinga (1922)

Der katholische Ordensmissionar Marius Galm hat in seiner hier neu aufgelegten Dissertation von 1915 vertreten, dass die Anfänge der modernen evangelischen Mission in den Niederlanden des 17. Jahrhunderts liegen und dort calvinistische Theologen den Anstoß von der intensiven katholischen Missionsarbeit erhielten. Er verwertet dabei viele Quellen, die in den letzten 90 Jahrzehnten nicht näher aufgearbeitet wurden. Der niederländische Kirchenhistoriker Adriaan Goslinga verfasste 1922 in der Allgemeinen Missions-Zeitschrift einen zweiteiligen Artikel zur Kritik und Widerlegung von Galms Dissertation, die hier ebenfalls vollständig wiedergegeben wird. Der Herausgeber ergänzt neben biografischen Angaben zu den beiden Autoren, welche späteren Veröffentlichungen Licht auf die Diskussion werfen, und kommt zu dem Schluss, dass das Erwachen der Mission in den Niederlanden tatsächlich starke Anregungen von katholischer Seite erhielt, was Goslinga zu wenig würdigt, gleichzeitig aber auch der erwachende calvinistische Missionsgedanke in England und Schottland eine große Rolle spielte, was Galm übergeht.